Mintos Anlageübersicht – P2P-Erfahrungen

Mintos* ist einer der größten P2P-Anbieter in Europa und hat mich innerhalb der letzten Monate sehr überzeugen können. Da jede P2P-Plattform ihre Besonderheiten hat, möchte ich in diesem Beitrag meine Mintos-Einstellungen und die Entwicklung meines Portfolios darstellen. Dieser Artikel wird daher in regelmäßigen Abständen (etwa alle 3 Monate) aktualisiert und neue Erkenntnisse aufgezeigt.

Mintos
Quelle: https://www.mintos.com

Mintos* ist nach Auxmoney mein zweiter P2P-Marktplatz gewesen, auf dem ich investiert habe. Obwohl mich Auxmoney nicht zufriedengestellt hat, habe ich einen weiteren Versuch gestartet und im September 2017 5.000 Euro investiert. Dabei habe ich innerhalb von 3 Wochen von 1.000 Euro auf 5.000 Euro erhöht. Ich empfehle immer mit kleinen Beträgen zu starten, um ein Gefühl für die Umgebung zu erhalten.

Nachdem ich sehr zufrieden mit der Rendite und Handhabung der Plattform war, habe ich bei Mintos bis Ende 2017 auf 20.000 Euro aufgestockt. Im Frühjahr 2018 kamen dann weitere 20.000 Euro hinzu, so dass ich insgesamt einen Betrag von 40.000 Euro investiert hatte. Aktuell reduziere ich das Volumen etwas, da ich weitere P2P-Marktplätze testen möchte, ich aber mein Gesamtvolumen an P2P-Investitionen von 15% nicht überschreiten will.

Was mir besonders gut gefällt, ist die Rückkaufgarantie von Mintos. Was sich dahinter verbirgt, findest du in diesem allgemeinen P2P-Artikel unter „Fachbegriffe“.

Aktuell investiertes Volumen bei Mintos: 30.000 Euro

Kennzahlen bei Mintos

Momentan habe ich eine Rendite von 11,93% pro Jahr und einen Gesamtertrag von 3.508,82 Euro erzielt. Dabei ist zu berücksichtigen, dass 1.285,15 Euro aus Aktions-Belohnungen generiert wurden. Mintos bietet in unregelmäßigen Abständen mit diversen Darlehensgebern bzw. Darlehensanbahnern Aktionen an. Wenn man dann in gewisse Kredite investiert (bestimmter Anbieter, gewisse Laufzeiten, etc.) erhält man zusätzlich eine Art Bonus. Speziell Anfang 2018 waren hier einige gute Aktionen, die ich stark genutzt habe.

Aktuell (Juli 2018)

Mintos Juli 2018
Quelle: https://www.mintos.com

Auf der linken Seite sieht man sehr übersichtlich das Gesamtvermögen, welches sich aus investierten und verfügbaren Mitteln zusammen setzt. In der Mitte ist die aktuelle Rendite zu erkennen, wobei man auch hier eine sehr schöne Übersicht bekommt, wie der aktuelle Gesamtertrag entstanden ist. Ganz rechts finden man zum Schluss noch die Übersicht zu allen aktuellen Investitionen. Da ich alle Kredite mit Rückkaufgarantie beziehe, habe ich bisher keinerlei ausgefallene Kredite, da entsprechende Investitionen mit mehr als 60 Tagen Verzug durch den Darlehensanbahner zurück gezahlt werden. Das klappt bisher bei Mintos absolut problemlos – hoffentlich bleibt es so.

Zeitlicher Verlauf

Monat.JahrInvestiertes KapitalRendite  
07.201837.50011,92
06.201840.00011,87

Meine Einstellungen bei Mintos

Mintos bietet aus meiner Sicht eine sehr übersichtliche Oberfläche an, auf der man sich zügig zurecht finden kann.

Grundsätzlich nutze ich den AutoInvest, da es aber einer gewissen Größenordnung nicht mehr händelbar ist, manuell in Kredite zu investieren.

Prinzipiell kaufe ich, wie bereits oben erwähnt, ausschließlich Kredite, die eine Rückkaufgarantie bieten. Das kann man sehr schön im Auto Invest einstellen. Weiterhin habe ich alle Darlehensgeber (außer die, die keine Rückkaufgarantie bieten) und Länder integriert. Einzig beim Darlehenstyp habe ich Verbraucher- und Getreidekredite ausgeschlossen. Das ist aber eine ganz persönlich Entscheidung und nicht als „Tipp“ zu verstehen.

Mintos
Quelle: https://www.mintos.com

Der Zinssatz und die Laufzeit zählen für mich ebenso unter individuelle und persönliche Vorliebe. Hier meine Einstellungen:

 

Mintos
Quelle: https://www.mintos.com

 

Sehr interessant ist auch die Möglichkeit der Diversifikation. Hier kann man nochmal automatisiert über die verschiedenen Kreditgeber hinweg Verteilungen vornehmen.

 

Diversifikation Mintos
Quelle: https://www.mintos.com

 

Ein sehr großer Vorteil der Plattform besteht aus meiner Sicht in der (theoretisch) täglichen Rückzahlung von Zinsen – natürlich je nachdem wie viele Kredite man besitzt. So erhalte ich im Durchschnitt zwischen 5 und 15 Euro pro Tag Zinsrückzahlungen. Das ist natürlich unheimlich motivierend und man kann sofort reinvestieren. Wenn also auch du eine P2P-Plattform ausprobieren möchtest, empfehle ich dir definitiv mal einen Blick auf diesen Anbieter zu wagen.

Registrieren kannst du dich direkt hier: Registrierung*
(wenn du diesen Link für deine Registrierung verwendest, erhalten wir beide zusätzlich 1% auf die Einzahlung der ersten 90 Tage)

Solltest du weitere Fragen oder Anmerkungen haben – schreibe mir gerne einen Kommentar.

News

Börsengang durch Mogo (06.2018)

Einer der größten Darlehensgeber – Mogo – ist im Sommer 2018 an die Börse gegangen und hat Anleihen im Wert von 50 Millionen Euro ausgegeben (mehr Informationen). Dadurch wurden in den letzten Wochen zahlreiche Kredite auf Mintos direkt durch Mogo zurückgekauft, da man nun eine große Summe für Investitionen zur Verfügung hat. Trotzdem wird Mogo einen sehr großen Anteil seiner zukünftigen Kredite über den Marktplatz abwickeln.

1 Gedanke zu “Mintos Anlageübersicht – P2P-Erfahrungen

Schreibe einen Kommentar

*